Ausbau öffentlichen Nahverkehrs - Nachtbusse auch unter der Woche

Stadtbezirk: Stuttgart (gesamt) | Wirkung: Ausgabe | Thema: Busse, Bahnen (ÖPNV)

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

139
weniger gut: -15
gut: 154
Meine Stimme: keine

Damit die Stadt Stuttgart endlich mal aus ihrem Schatten als Provinzstadt heraustreten kann, ist es an der Zeit auch nachts Busse fahren zu lassen.

Ich habe es satt nachts von der Innenstadt aus nicht mehr nach Hause zu kommen und zu Fuß nimmt man den Weg bis auf die Fildern hinauf wirklich nicht mehr auf sich.

Stuttgart als Landeshauptstadt sollte sich so verhalten, wie es andere Landeshauptstädte vormachen. In Hamburg fahren auch unter der Woche Nachtbusse und am Wochenende fahren die S-Bahnen sogar die ganze Nacht hindurch. Dabei ist ein hohes Fahrgastaufkommen zu verzeichnen. Stuttgart würde dadurch auch einiges an Attraktivität gewinnen.

Platz: 
164

Kommentare

von: Orca; 15.07.11

Man kann Hamburg kaum mit Stuttgart vergleichen. Zwar hat die Region Hamburg etwa genauso viele Einwohner wie die Region Stuttgart, aber ihre Natur ist dennoch ganz anders: in Hamburg haben wir die zweitgrößte Stadt Deutschlands (nach Berlin) mit ein paar recht dünn besiedelten Landkreisen darum herum, in Stuttgart nur die sechstgrößte Stadt mit nur 1/3 soviel Einwohnern und dafür fließenden Übergängen von ihren Außenbezirken in die überwiegend ebenfalls noch recht dicht und v.a. zahlenmäßig stark besiedelten angrenzenden Landkreise. D.h. die für ÖPNV vorhandene Wohndichte von Menschen fällt in der Region Stuttgart deutlich früher von innen nach außen ab, dafür von den Außenbezirken ab aber flacher als in der Region Hamburg; von der enormen Steigung der Verbindungen von der Innenstadt z.B. auf die Filder ganz zu schweigen, die es in der norddeutschen Tiefebene an der Elbe gar nicht gibt.

Das heißt nicht, dass eine Verbesserung nicht möglich oder gar unerwünscht wäre, es ist aber deutlich schwieriger einigermaßen kostengünstig umzusetzen: d.h. dafür, aber mit sorgfältiger Prüfung der Verbesserungsmöglichkeiten.

von: BikeMike; 16.07.11

Die Stadt Bonn hat seit etwa 15 Jahren Nachtbusse, auch unter der Woche. Seit einigen Jahren werden die einzelnen Linien von Unternehmen sowie den Sparkassen gesponsort. Nachtbusse sind ein Muss, wenn man die Anzahl an besoffenen Autofahrern reduzieren möchte.

von: pilhuhn; 18.07.11

Zusätzlich sollte die SSB mit der Realität mitziehen und nicht die U-Bahn-Taktung ab etwa 19 Uhr ausdünnen, weil die Läden ja schon um 18:30 Uhr zu machen. Mindestens bis 20:30 sollte der 10-Min-Takt aufrecht erhalten werden. Dies hätte nicht nur den Vorteil, dass Mitarbeiter der Service-orientierten Unternehmen besser nach Hause kämen. Nachtschwärmer würden auch eher das Auto stehen lassen, wenn die ÖPNV-Verbindungen besser wären.