Ein neuer Kunstrasenplatz für die SG Weilimdorf - Jetzt geht es los!

|
Stadtbezirk: 
Weilimdorf
|
Thema: 
Sport, Bäder
|
Wirkung: 
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis (nur gut):

2032
weniger gut: -151
gut: 2032
Meine Stimme: keine
Platz: 
4
in: 
2015

Wir sind die Fußballabteilung der SG Weilimdorf.
Mittlerweile stoßen wir mit unserer Sportanlage deutlich an unsere Grenzen, vor allem im Herbst und Winter.
So war die Reduzierung unserer Mannschaften im Wettbewerb bereits eine Konsequenz, die wir ziehen mussten. Wir möchten uns daher im Bürgerhaushalt um eine Umwandlung unseres Hartplatzes im Jahr 2016 bemühen.
Wir sind stolz darauf, dass wir in diesem Jahr neben zwei Aktiven, einer AH und einer aktiven Freizeitmannschaft auch 2 Bambini, 3 F-, 4 E-, 3 D-, 1 C-, 1 B- und eine A-Jugend Mannschaften melden konnten.
Während die Anzahl der Kinder zunehmen, die bei uns das Fußballspielen und den sozialen Umgang auf und neben den Platz lernen, hat sich an der Infrastruktur nichts geändert. Einige Anstoßzeiten müssen bereits jetzt regelmäßig verlegt werden, um alle Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen lassen zu können. Speziell im Winter kommt erschwerend hinzu, dass ein Trainingsbetrieb nur auf dem Hartplatz und dem kleinen Kunstrasen möglich ist und dort dann bis zu 10 Mannschaften parallel aktiv sind.
Trotz suboptimaler Platzbedingungen und viel zu wenig Hallenzeiten im Winter (und der daraus entstehenden Wettbewerbsverzerrung sowie Abwanderung in den höheren Jugenden, konnten nicht nur die Mitgliederzahlen gesteigert werden, auch sportlich geht es bergauf. Die umliegenden Vereine können schon einen zeitgemäßeren Kunstrasen bieten. Unsere D1-Junioren spielen das zweite Jahr in der Bezirksstaffel (höchste Klasse im Bezirk Stuttgart), die A- und B-Junioren sind wir in der Leistungsstaffel vertreten. Obwohl im unteren Jugendbereich der Spaß im Vordergrund steht, finden sich unsere F- und E-Jugendmannschaften regelmäßig in oberen Tabellenregionen wieder.
Unserer sozialen Verantwortung, speziell für den Bezirk Weilimdorf sind wir uns voll bewusst und hoffen daher auf Ihre Unterstützung, damit wir den eingeschlagenen Weg weitergehen können. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Umsetzung und Prüfung
Umsetzung: 

Stand Dezember 2017:
Die Arbeiten zur Umwandlung des Tennenplatzes sowie zur Herstellung eines Kleinspielfelds mit leichtathletischen Anlagen wurden im August 2017 begonnen. Der Platz befindet sich kurz vor der Fertigstellung. Die letzten Arbeitsschritte stehen aber noch aus und können leider derzeit wetterbedingt nicht durchgeführt werden. Aufgrund des erweiterten Maßnahmen-umfangs ist mit einem Mehraufwand in Höhe von 60.000 EUR zu rechnen. Dieser wurde im Rahmen des Baubeschlusses vom Gemeinderat bereits zugesagt und beschlossen.

Stand 2016:
Für den Umbau des Tennenplatzes des SG Weilimdorf in einen Kunststoffrasenplatz stehen im Haushaltsjahr 2017 Mittel in Höhe von 800.000 Euro zur Verfügung. Die Planungen werden mit der SG Weilimdorf gemeinsam abgestimmt. Die Baumaßnahme soll entsprechend der Mittelbereitstellung im Sommer 2017 umgesetzt werden.

Ergebnis Haushaltsberatungen: 
Es wurden für den Umbau des Tennenplatzes des SG Weilimdorf in einen Kunststoffrasenplatz 800.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Gemeinderat hat zugestimmt

Stellungnahme der Verwaltung: 

Entsprechend den Richtlinien zur Förderung von Sport und Bewegung sind Planung, Bau und Unterhaltung der Vereins- und Bezirkssportanlagen Aufgabe der Stadt. Dazu gehört auch der Umbau von altersbedingt schlechten Tennenplätzen in Kunstra-senplätze.

Die SG Weilimdorf hat derzeit 1636 Mitglieder, davon sind 948 = rd. 58 % Jugendliche unter 18 Jahren. Der Verein nimmt mit 2 Aktiven- und 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb des Württembergischen Fußballverbandes teil.

Der Verein verfügt auf seiner Sportanlage über:

- 1 Tennenplatz,
- 1 Rasenplatz, 1 Rasentrainingsspielfeld
- 3 Kleinspielfelder und
- 11 Tennisplätze / 3-Feldtennishalle

Der Tennenplatz wurde 1976 erbaut und befindet sich altersbedingt in einem schlechten Zustand. Die Tennendecke ist trotz intensiver Pflege durch den Verein stark verdichtet, was dazu führt, dass das Oberflächenwasser nur sehr verzögert über die Drainage ablaufen kann. Dadurch bilden sich bereits nach geringen Nieder-schlägen für einen längeren Zeitraum Wasserpfützen, die den Platz unbespielbar machen. Auch in der Frost-/Tauwetterperiode kann der Platz häufig nicht genutzt werden.

Um den Fußballmannschaften – und hier insbesondere den vielen Jugendmann-schaften – bessere und vor allem ganzjährig nutzbare Trainings- und Spielmöglich-keiten einräumen zu können, soll der Tennenplatz in einen Kunststoffrasenplatz mit granulatgefüllter Polschicht umgebaut werden. Gleichzeitig müsste dort die alte 100m Leichtathletiklaufbahn (Tennenbelag) in eine Kunststofflaufbahn umgebaut werden.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 800.000 €. Sofern der Gemeinderat im Rahmen der Beratungen für den Doppelhaushalt 2016/2017 entsprechende Haushaltsmittel bereitstellt, könnte die Baumaßnahme 2016 durchgeführt werden.

Verweis auf Haushaltsanträge der Gemeinderatsfraktionen: 
427/2015 (CDU), 840/2015 (Freie Wähler), 881/2015 (AfD)
Bezirksbeiratshinweis: 

Der Bezirksbeirat stimmt dem Vorschlag ohne Aussprache einmütig zu.

Kommentare

Zum Kommentieren anmelden oder registrieren