Ein neuer Kunstrasenplatz für die SG Weilimdorf - Jetzt geht es los!

|
Stadtbezirk: 
Weilimdorf
|
Thema: 
Sport, Bäder
|
Wirkung: 
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis (nur gut):

2032
weniger gut: -151
gut: 2032
Meine Stimme: keine
Platz: 
4
in: 
2015

Wir sind die Fußballabteilung der SG Weilimdorf.
Mittlerweile stoßen wir mit unserer Sportanlage deutlich an unsere Grenzen, vor allem im Herbst und Winter.
So war die Reduzierung unserer Mannschaften im Wettbewerb bereits eine Konsequenz, die wir ziehen mussten. Wir möchten uns daher im Bürgerhaushalt um eine Umwandlung unseres Hartplatzes im Jahr 2016 bemühen.
Wir sind stolz darauf, dass wir in diesem Jahr neben zwei Aktiven, einer AH und einer aktiven Freizeitmannschaft auch 2 Bambini, 3 F-, 4 E-, 3 D-, 1 C-, 1 B- und eine A-Jugend Mannschaften melden konnten.
Während die Anzahl der Kinder zunehmen, die bei uns das Fußballspielen und den sozialen Umgang auf und neben den Platz lernen, hat sich an der Infrastruktur nichts geändert. Einige Anstoßzeiten müssen bereits jetzt regelmäßig verlegt werden, um alle Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen lassen zu können. Speziell im Winter kommt erschwerend hinzu, dass ein Trainingsbetrieb nur auf dem Hartplatz und dem kleinen Kunstrasen möglich ist und dort dann bis zu 10 Mannschaften parallel aktiv sind.
Trotz suboptimaler Platzbedingungen und viel zu wenig Hallenzeiten im Winter (und der daraus entstehenden Wettbewerbsverzerrung sowie Abwanderung in den höheren Jugenden, konnten nicht nur die Mitgliederzahlen gesteigert werden, auch sportlich geht es bergauf. Die umliegenden Vereine können schon einen zeitgemäßeren Kunstrasen bieten. Unsere D1-Junioren spielen das zweite Jahr in der Bezirksstaffel (höchste Klasse im Bezirk Stuttgart), die A- und B-Junioren sind wir in der Leistungsstaffel vertreten. Obwohl im unteren Jugendbereich der Spaß im Vordergrund steht, finden sich unsere F- und E-Jugendmannschaften regelmäßig in oberen Tabellenregionen wieder.
Unserer sozialen Verantwortung, speziell für den Bezirk Weilimdorf sind wir uns voll bewusst und hoffen daher auf Ihre Unterstützung, damit wir den eingeschlagenen Weg weitergehen können. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Umsetzung und Prüfung
Umsetzung: 

Stand Dezember 2017:
Die Arbeiten zur Umwandlung des Tennenplatzes sowie zur Herstellung eines Kleinspielfelds mit leichtathletischen Anlagen wurden im August 2017 begonnen. Der Platz befindet sich kurz vor der Fertigstellung. Die letzten Arbeitsschritte stehen aber noch aus und können leider derzeit wetterbedingt nicht durchgeführt werden. Aufgrund des erweiterten Maßnahmen-umfangs ist mit einem Mehraufwand in Höhe von 60.000 EUR zu rechnen. Dieser wurde im Rahmen des Baubeschlusses vom Gemeinderat bereits zugesagt und beschlossen.

Stand 2016:
Für den Umbau des Tennenplatzes des SG Weilimdorf in einen Kunststoffrasenplatz stehen im Haushaltsjahr 2017 Mittel in Höhe von 800.000 Euro zur Verfügung. Die Planungen werden mit der SG Weilimdorf gemeinsam abgestimmt. Die Baumaßnahme soll entsprechend der Mittelbereitstellung im Sommer 2017 umgesetzt werden.

Ergebnis Haushaltsberatungen: 
Es wurden für den Umbau des Tennenplatzes des SG Weilimdorf in einen Kunststoffrasenplatz 800.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Gemeinderat hat zugestimmt

Stellungnahme der Verwaltung: 

Entsprechend den Richtlinien zur Förderung von Sport und Bewegung sind Planung, Bau und Unterhaltung der Vereins- und Bezirkssportanlagen Aufgabe der Stadt. Dazu gehört auch der Umbau von altersbedingt schlechten Tennenplätzen in Kunstra-senplätze.

Die SG Weilimdorf hat derzeit 1636 Mitglieder, davon sind 948 = rd. 58 % Jugendliche unter 18 Jahren. Der Verein nimmt mit 2 Aktiven- und 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb des Württembergischen Fußballverbandes teil.

Der Verein verfügt auf seiner Sportanlage über:

- 1 Tennenplatz,
- 1 Rasenplatz, 1 Rasentrainingsspielfeld
- 3 Kleinspielfelder und
- 11 Tennisplätze / 3-Feldtennishalle

Der Tennenplatz wurde 1976 erbaut und befindet sich altersbedingt in einem schlechten Zustand. Die Tennendecke ist trotz intensiver Pflege durch den Verein stark verdichtet, was dazu führt, dass das Oberflächenwasser nur sehr verzögert über die Drainage ablaufen kann. Dadurch bilden sich bereits nach geringen Nieder-schlägen für einen längeren Zeitraum Wasserpfützen, die den Platz unbespielbar machen. Auch in der Frost-/Tauwetterperiode kann der Platz häufig nicht genutzt werden.

Um den Fußballmannschaften – und hier insbesondere den vielen Jugendmann-schaften – bessere und vor allem ganzjährig nutzbare Trainings- und Spielmöglich-keiten einräumen zu können, soll der Tennenplatz in einen Kunststoffrasenplatz mit granulatgefüllter Polschicht umgebaut werden. Gleichzeitig müsste dort die alte 100m Leichtathletiklaufbahn (Tennenbelag) in eine Kunststofflaufbahn umgebaut werden.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 800.000 €. Sofern der Gemeinderat im Rahmen der Beratungen für den Doppelhaushalt 2016/2017 entsprechende Haushaltsmittel bereitstellt, könnte die Baumaßnahme 2016 durchgeführt werden.

Verweis auf Haushaltsanträge der Gemeinderatsfraktionen: 
427/2015 (CDU), 840/2015 (Freie Wähler), 881/2015 (AfD)
Bezirksbeiratshinweis: 

Der Bezirksbeirat stimmt dem Vorschlag ohne Aussprache einmütig zu.

Kommentare

43 Kommentare lesen

Eine Anliegen das ich voll unterstütze, auch im Hinblick auf den zusätzlichen Bedarf durch die gebaute Kita und die zu bauende Flüchtlingsunterkunft.

Dieses Anliegen ist mehr als verständlich und würde dem Stadtteil sehr gut tun, zumal die SG Weilimdorf auch sehr engagiert ist bei der Durchführung von Turnieren und damit den Sportstandort Stuttgart im Nachwuchsbereich aufwertet.

Dies wäre gerade im Hinblick auf die vielen Jugend-Mannschaften sehr hilfreich. Die beiden Rasenplätze sind aufgrund der fehlenden Flutlichtanlage im Winterhalbjahr unbenutzbar. Der kleine Rasen mit seiner fehlenden Drainage ist selbst im Sommerhalbjahr oft unbespielbar.

Absolute Zustimmung! Die Hartplätze sind nicht mehr zeitgemäß und wurden fast überall in Stuttgart (und Deutschland) schon durch Kunstrasenplätze ersetzt. Die Verletzungsgefahr ist höher und der Platz ist bei starkem Regen und im Winter häufig nicht bespielbar. Es ist wünschenswert, unseren Kindern bessere Rahmenbedingungen für ihren Lieblingssport zu bieten!

Als ehrenamtlicher Trainer habe wir viele Probleme beim Training im Winter, jeder kleiner Verein hat schon eins jetzt wird es Zeit eins für SG Weilimdorf !!

Ich überlege mir immer mal wieder ob ich meinen Sohn im Winter auf den gefrorenen Boden zum trainieren schicke. Viel zu große Verletzungsgefahr! Im Sinne der Verantwortung bitte dringend handeln und in einen Kunstrasenplatz umwandeln!

Die Verletzungsgefahr auf dem Platz ist ziemlich hoch

Die Verletzungsgefahr auf dem Platz ist sehr groß.

sehr wichtig für Region

Dieses Anliegen ist mehr als verständlich und würde dem Stadtteil sehr gut tun. Sport und im speziellen der Mannschaftssport ist immanent wichtig für die Kinder und Jugendlichen, nicht nur für Ihre körperliche Fitness sondern gerade auch im Kompetenzerwerb. So kann das Fußballspielen den Jugendlichen ermöglichen, Grenzen auszutesten, Regeln akzeptieren zu lernen und Fairness zu praktizieren. Zudem können durch Fußball Eigenschaften wie Disziplin, Einhaltung von Regeln und Pünktlichkeit vermittelt werden. Dazu müssen die Rahmenbedingungen stimmen.

Ein Kunstrasen ist immer hilfreich und zu jeder Jahreszeit bespielbar

Als Jugendkicker nervt es ungemein, wenn wir unser Training und unsere Spiele aufgrund von Witterung und Unbespielbarkeit der Plätze immer wieder absagen müssen.

Kunstrasenplatz ist mehr wie dringen - teilweise unzunehmnbare Zustände beim Training - zu viele Mannschaften auf dem Platz - Verletzungsgefahr hoch

Bitte schnellst möglich einen Kunstrasen. Die Kinder und Jugendlichen brauchen ein modernes Gelände für ihre Entwicklung

Ganz wichtig da im Winter der Platz eingefroren ist und man darauf nicht spielen kann!

Ganz wichtig für die fußballerische Entwicklung der Jugend.

Sehr wichtiges Projekt! Im Winter ist aus Lichtgründen bisher nur auf dem Ascheplatz Spiel- bzw Trainingsbetrieb möglich, wo eine sehr hohe Verletzungsgefahr besteht.

Ganz wichtig für die fußballerische Entwicklung der Jugend

Ganz wichtig für die fußballerische Entwicklung der Jugend

Ich habe die SG Weilimdorf als einen Verein kennengelernt, welcher sich als oberstes Ziel die soziale und sportliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen auf die Fahnen geschrieben hat. Erkennbar war es für mich in erster Linie daran, das auch die Kleinsten gleiche Platzrechte zur Sportförderung zugeteilt bekommen haben, wie die Aktiven Sportler. Aus diesem Grund unterstütze ich diesen Vorschlag aus voller Überzeugung, um den jungen Sportlern auch ein sach- und zeitgemäßes Training durchgreifend anbieten zu können.

Ich finde das eine gute Idee und bin mit voller Unterstützung dabei!

Hartplatz ist nich mehr zeitgemäß

Wir sind die einzigen die noch auf dem HartPlatz spielen müssen in unserem Umkreis, wenn im Winter der Platz gefroren ist, können wir nicht trainieren da es auch zu wenig Möglichkeiten gibt in der Halle zu trainieren

Super Idee!

Ich finde das eine super Idee, wir sollten mit Sport viel mehr Sachen wie diese unterstützten!

Der Hartplatz entspricht nicht mehr den zeitgemäßen Ansprüchen des Jugendfussballs. Häufig erntet die SG Weilimdorf Hohn und Spott von Gastmannschaften, die das Sportgelände betreten. Es dürfte derzeit vermutlich einzigartig sein, dass in Stuttgart so viele Jugendmannschaften eines Vereins in der Jahreszeit von November bis März ausschließlich auf dem Hartplatz den Trainingsbetrieb abhalten müssen.

Super Idee

Die SG Weilimdorf ist einer der wenigen Vereine die "leider noch" über einen Hartplatz verfügt. Es ist nun an der Zeit endlich den Hartplatz in einen Kunstrasen umzuwandeln.

Die Jugendabteilung platzt aus allen Nähen. Gebt den Kindern die Möglichkeit ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten! !!

Diesen Vorschlag sollten alle Weilimdorfer, Wolfbuschler, Bergheimler und Giebler unterstützen. Der SG braucht dringend diesen Platz. Es kann nicht sein, dass Kinder, die gerne zum Fußball möchten, nicht mehr aufgenommen werden können, nur weil die Platzverhältnisse zu wünschen lassen.

Ich bin Teil der alte Herren Mannschaft der SG Weilimdorf. Da der Zusammenhalt der Mannschaft sehr ausgeprägt ist, ist auch die Trainingsbeteiligung mit ca. 18 bis 20 Spielern sehr hoch. Dafür ist der kleine Kunstrasenplatz nicht ausreichend. Der Umbau des Hartplatzes in einen Kunstrasen würde unseren strapazierten Knochen und Gelenken sehr guttun. Dadurch würde das Fußballspielen auch für die ältere Generation weiterhin attraktiv bleiben!!!

Wichtig und sinnvoll, damit witterungsunabhängig Fussball gespielt werden kann.

Sehr guter Vorschlag!

Mein Neffe und mein Sohn brauchen nen Kunstrasen. Bitte

Für die Jugend gut

Ein Hartplatz ist selbst für die Gästespieler der SG Weilimdorf kaum noch zumutbar. Auch die fehlenden Lichter lassen ein Ausweichen auf die Rasenflächen, sofern diese überhaupt bespielbar sind, nur in wenigen Wochen des Jahres zu. Bei schlechter Witterung ist ein Training im Grunde gar nicht möglich. Das ist für einen so kinderreichen Stadtteil Stuttgarts schlicht unvernünftig, dieses Anliegen nicht zu unterstützen.

Da wird aber auch Zeit

Der Hartplatz ist einfach nicht mehr zeitgemäß,Spielausfälle,Verletzungen und unzureichende Trainingsbedingungen sind nicht mehr hinnehmbar.

Absolut überfällige Maßnahme! Wenn die Rasenplätze saisonbedingt gesperrt werden, ist aus Platzmangel kein vernünftiger Trainingsbetrieb für die Fußballer möglich. Ein Verein wie die SG Weilimdorf verdient angemessene Sportanlagen.

Umsetzung längst überfällig

Ich kann diesen Vorschlag auch nur unterstützen, da es auch beim SG Weilimdorf nicht einmal eine Halle gibt, auf die die Fußballkinder im Winter ausweichen können. Ein Kunstrasenplatz ist ganzjährig bespielbar und mach viel Sinn, nicht nur für die Kinder.

Es ist endlich an der Zeit, dass die Jugendmannschaften hier auf einen Kunstrasen zugreifen können. Der Hartplatz ist eine Zumutung.

So ein Platz ist dringend notwendig für die vielen Jugendspieler und andere. Der "alte" rote Sandplatz ist sehr verletzungsfördernd.

Zum Kommentieren anmelden oder registrieren