Wiederaufbau des Nordflügels am Hauptbahnhof Stuttgart und Etablierung eines S21/K21-Museums

|
Stadtbezirk: 
Stuttgart-Mitte
|
Thema: 
Stadtplanung
|
Wirkung: 
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

110
weniger gut: -117
gut: 227
Meine Stimme: keine
Platz: 
246
in: 
2011

Die Stadt Stuttgart sollte städtebaulich Vorbildfunktion zeigen: Beim Engagement des Wiederaufbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs sollte sich die Stadt beteiligen, in dem sie frühzeitig auf die Bahn mit diesem Anliegen zugeht, in dem sie die Bürgerinnen und Bürger zu diesem Vorhaben anhört und diese in der gesamten Planungsphase mit einbezieht. Im neuen Nordflügel soll ein Museum zur geschichtlichen Bewältigung des Themas S21 entstehen.

Gemeinderat prüft: 
nein

Kommentare

5 Kommentare lesen

Sehr gut. Schade, dass Politiker für die von ihnen angerichteten Schäden nicht persönlich haften müssen. Sonst wäre die Kostenfrage auch schon geklärt. So bleibt uns nur die Wahl, als Steuerzahler entweder nach dem Abriss nun auch den Wiederaufbau zu bezahlen, oder den Bahnhof wie er jetzt ist zur "Mappus-Gedächtnisruine" zu erklären.

Da S21 kommt, wird auch nichts wieder aufgebaut!

Wozu das Ding aufbauen...ist der Baugrube eh nur im Weg...als nächstes fällt der Südflügel.

Diese schamlose Tat muss durch den Wiederaufbau getilgt werden.

Das ist reine Geldverschwendung, man mag zum neuen Bahnhof stehen, wie man will, aber wir brauchen keine Wiederaufbauten und S-21-Museen.

Zum Bewerten anmelden oder registrieren