Bessere Beleuchtung für Stuttgart vorantreiben

|
Stadtbezirk: 
Stuttgart (gesamt)
|
Thema: 
Straßenbeleuchtung
|
Wirkung: 
Sparidee

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis (nur gut):

387
weniger gut: -84
gut: 387
Meine Stimme: keine
Platz: 
662
in: 
2017

In Stuttgart werden große Lichtmengen nutzlos verstrahlt - und gleichzeitig fehlt Licht dort, wo es benötigt wird. Anstatt Licht ohne Beleuchtungszweck zu verschwenden und damit sinnlos Energie, Ressourcen und Steuergeld zu verbrauchen, sollte Licht nur dorthin gelenkt werden, wo es benötigt wird. In der richtigen Qualität ohne negative Nebenwirkungen auf Mensch und Natur, maßvoll ohne gefährliche Blendung und energieeffizient bedarfsgerecht gesteuert.

Hier die Grundsätze umweltgerechter Beleuchtung, die von der Stadt Stuttgart aktiv vorangetrieben werden sollten:

- voll abgeschirmte Leuchten (upward light ratio ULR=0%), die das Licht blendfrei von oben nach unten auf Straßen und Gehwege lenken statt in den Nachthimmel, in Wohnungen und in die Natur

- warmweiße Farbtemperatur des Lichts (maximal 3000 Kelvin), mit möglichst geringen negativen Beeinträchtigungen von Menschen und Tieren

- maßvolle Leuchtstärke ohne Blendung

- bedarfsorientierte Steuerung mit Dimmung und Bedarfsschaltungen

Diese Grundsätze sind auch für Firmen- und Industriebeleuchtung und für private Außenbeleuchtung sinnvoll.

Kommentare