TREFFPUNKT Rotebühlplatz als Lernort zukunftsfähig machen

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Kultur
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Wie häufig die Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger den TREFFPUNKT Rotebühlplatz als zentralen Veranstaltungsort für Lernen, Bildung und Kultur nutzen, spiegelt sich in den hohen Besucherzahlen wider: Tagtäglich treffen sich bis zu 3.000 Menschen im Kultur- und Bildungshaus im Herzen der Stadt, um gemeinsam zu lernen, sich weiterzubilden und sich auszutauschen.

Nach 25 Jahren intensiver Nutzung weist die öffentliche Kultur- und Bildungseinrichtung jedoch starke „Gebrauchsspuren“ auf: So ist der erste Eindruck beim Betreten des Gebäudes von abgenutzten Tischen und kaputten Stühlen im Eingangs- und Anmeldebereich geprägt. Und auch die technische Ausstattung in den Seminarräumen ist alles andere als benutzerfreundlich und hinkt den heutigen Standards hinterher.

Damit der TREFFPUNKT Rotebühlplatz auch in Zukunft für alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter ein attraktiver Lernort bleibt und moderne Lerntechnologien und –methoden noch mehr in sein umfangreiches Bildungsangebot integrieren kann, muss das Mobiliar ausgetauscht und die technische Ausstattung dringend verbessert werden.

Kommentare

Zum Kommentieren anmelden oder registrieren