Schulen: Endlich sanieren

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Schulen, Bildung
  • Sanierung
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

1410
weniger gut: -42
gut: 1410
Meine Stimme: keine
Platz: 
11

Eltern, Lehrerschaft, Schülerinnen und Schüler aus Bad Cannstatt, Mühlhausen und Zuffenhausen fordern die sofortige Umsetzung der bitter nötigen Renovierungen und Umbauten an ihren Schulgebäuden; seien es funktionierende WCs, ein ausreichendes Raumangebot ebenso wie Zimmerdecken, die nicht einstürzen, eine bessere PC-Ausstattung oder eine Möglichkeit für die Einnahme von Mittagessen.

All diese Sanierungen sind schon lange im Gemeinderat und den Bezirksbeiräten beschlossen worden und somit finanziert.
Hintergrund dieses dringenden Vorschlags:
- Den Gebäuden droht nach langen Jahren des Investitionsstaus allmählich der Kollaps. Es drohen zum Teil sogar Gefahren für Gesundheit und körperliche Unversehrtheit.
- Der Unterricht findet HEUTE statt – das heißt wir können nicht bis zum St. Nimmerleins-Tag auf eine ausreichende Personaldecke in den zuständigen Ämtern warten.

Die Projektaufgaben müssen JETZT ausgeführt werden. Es sollen und müssen JETZT alle verfügbaren Maßnahmen zur Heranholung von Fachexperten in Sachen Sanierung und Renovierung genutzt werden, um die unhaltbaren Zustände endlich zu beseitigen.

Verwaltung prüft: 
ja

Kommentare

14 Kommentare lesen

Dem kann ich nur beipflichten!! Alle Stuttgarter Schulen sollten dringenst saniert und auf Vordermann gebracht werden - mal von der digitalen Ausstattung ganz abgesehen!

Umliegende Kommunen ziehen an der Landeshauptstadt in Sachen Modernität, Digitalisierung, Ausstattung,... ihrer Schulen immer weiter vorbei!!

Richtig. Das ewige "vor sich herschieben" der Stadt ist nicht mehr auszuhalten.

Sehr wichtig für unsere Stadt und alle Familien! Gemeinderat und Bezirksbeiräte haben die Modernisierung und Sanierung zahlreicher Schulen, Turnhallen sowie den Bau neuer Cafeterien usw. beschlossen, jetzt müssen die Arbeiten zügig und bei Bedarf durch externe Büros erledigt werden.

Auch die Schulen in Vaihingen, allen voran das Fanny-Leicht Gymnasium und die Robert Koch Realschule gehören Dringend saniert.
Das Schüler im Winter in unbeheizten Unterrichtsräumen unterrichtet werden ist ein für eine so wohlhabende Stadt, wie Stuttgart beschämend!
Kurzschlüsse wegen Schwelbränden sind gefährlich. Wäre dies der Berliner Flughafen, würden die Schulen geschlossen werden.
Die Stadt muss mehr Personal einstellen um hier kurzfristig in den nächsten 3-5 Jahren den Sanierungsstau zu beheben und anschließend in eine kontinuierliche Sanierung zu kommen.
Herr Kuhn, bitte unternehmen sie hier dringend notwendige Schritte.

Man sollte die gesamte Stadtverwaltung dazu auffordern, einmal die Toiletten der stuttgarter Schulen zu benutzen, dann würden die Gelder vielleicht schneller fließen.

Es ist ein Jammertal, wenn man sich den Zustand der Schulen, ob Gebäude, Innenausstattung oder EDV-Ausstattung, anschaut und steht im exorbitantem Widerspruch zur Aussage, die Landeshauptstadt sei reich.
Anschauliches Beispiel von dem ich persönlich betroffen bin: die Duschen in der Sporthalle der Jahn-Real-Schule in Bad Cannstatt sind seit den Sommerferien 2018 wegen Salmonellenbefall geschlossen, was bedeutet im Schweiß gebadet die Sporthalle verlassen zu müssen. Ein untragbarer Zustand!

Die Stadt Stuttgart lobt sich, dass sie (fast) Schuldenfrei ist.
Deshalb verstehe ich nicht, dass Eltern teilweise die Schulräume etc. selber streichen müssen und wichtige Dinge wegen (angeblich) fehlenden Mitteln nicht durchgeführt werden können.

Watt mutt datt mutt!

Mehr Personal und dann die Probleme schnellstens angehen.

Aufträge nach Extern vergeben, wenn die Planer und Umsetzer von Stuttgarter Ämtern nicht hinterherkommen. Wenn wir Glück haben, profitieren dann wenigstens unsere Enkel dann endlich dadurch.

Bildung ist Zukunft

Schon lange fällig!!!!!

Nötig, aber bitte nicht die Wärmedämmung vergessen!

Das soll unbedingt jetzt umgesetzt werden!!