Gefällte Bäume durch neue ersetzen

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Grünflächen, Wald, Friedhöfe
  • Bäume
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

737
weniger gut: -48
gut: 737
Meine Stimme: keine
Platz: 
109

Aktuell sehe ich am Sonnenberger Hallenbad einen Baum, der gefällt werden muss, weil er von Schädlingen befallen ist. Fällungen sieht man überall, nur leider keine Neupflanzungen. Wenn ein alter Baum gefällt wird, so sollte er auch wieder durch einen neuen Baum ersetzt werden. An der gleichen Stelle.

Verwaltung prüft: 
ja
Stellungnahmen Verwaltung und Bezirksbeiräte
Stellungnahme der Verwaltung: 

Bereits zum Doppelhaushalt 2016/17 und 2018/19 wurden für das Programm "Neues Grün in der Stadt" dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt Mittel zur Verfügung gestellt, mit denen erfolgreich Baum- und Gehölzpflanzungen im Stadtgebiet erfolgten.

Für den kommenden Doppelhaushalt meldet das Garten-, Friedhofs- und Forstamt in einer dritten Neuauflage des Programms "Neues Grün in der Stadt" zusätzliche Mittel an, um mit verschiedenen Maßnahmenpaketen Grünstrukturen zur Verbesserung des Stadtklimas realisieren zu können. Die Maßnahmenpakete umfassen sowohl die Neuanlage von Baumstandorten und Blumenwiesen als auch die Sanierung bestehender, vergreister Grünstrukturen.

Für den von Schädlingen befallenen Baum am Sonnenberger Hallenbad ist für den Herbst 2019 eine Nachpflanzung geplant.

Kommentare

5 Kommentare lesen

Ich habe das Thema auch schon über gelbe Karten der Stadt gemeldet.
Leider wissen die Mitarbeiter oft nicht wo Bäume gefällt wurden.Somit kann es jahrzehnte dauern bis ein Baumstrunk durch Neupflanzung ersetzt wird.

Bin voll dafür, aber da müsste die Stadt viele neue Bäume pflanzen, so wie sie in den letzten Jahren und derzeit im Stuttgarter Stadtgebiet "pflegt"/wütet (Eichenhain, Rot-und Schwarzwildpark, Waldebene Ost etc.)!

Oli West,
klasse. Dranbleiben.
Ich finde es nicht so schwierig festzustellen wo ein Baum gefällt wurde. Ganz einfach: wenn einer gefällt wird, dann gleich in einer Liste vormerken, dass in der kommenden Pflanzzeit dort ein Neuer gepflanzt wird.

Nicht nur dort, sondern im ganzen Stadtgebiet werden gesunde Bäume gefällt - das alles unter dem zynischen Deckmantel eines grünen "Arten- und Naturschutzes"!

Man sollte einen Untersuchungsausschuss einberufen wie viele Bäume im Stuttgarter Stadtgebiet unter GRÜNER Regentschaft gefällt worden sind und wie wenig aufgeforstet wurde. Eine Schande.