Hallenbad Untertürkheim dauerhaft erhalten

|
Untertürkheim
|
  • Sport, Bäder
  • Bäder
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

713
weniger gut: -38
gut: 713
Meine Stimme: keine
Platz: 
131

Wir fordern den dauerhaften Erhalt und die ständige Unterstützung für das Untertürkheimer Hallenbad.
Das Hallenbad Untertürkheim bietet ein Zuhause für alle ansässigen Vereine und Schulen der Neckarvororte, die Wassersport betreiben oder Schwimmunterricht anbieten.
Aufgrund des Neubaus des Sportbads Bad Cannstatt sehen wir den Betrieb unseres Stadtbads in Untertürkheim auf lange Sicht gefährdet.
Das Sportbad in Bad Cannstatt bietet für die betroffenen Schulen und Vereine keine Alternative, denn die zum Beispiel damit verbundenen Anfahrtswege sind nicht für alle Mitmenschen zu bewältigen, insbesondere für die Schulklassen, die nur eine begrenzte Zeit für den Schwimmunterricht zur Verfügung haben. Außerdem würde die Möglichkeit das Schwimmen im eigenen Einzugsgebiet, das alle oberen Neckarvororte bis Bad Cannstatt und Stuttgart-Ost umfasst, zu erlernen ohne unser Hallenbad vollkommen entfallen.
Der Schwimmunterricht an Schulen, sowie die Schwimmkurse der Vereine, sind enorm wichtig, um die Sicherheit am und im Wasser zu gewährleisten.
Unterstützen auch Sie die über 1000 Menschen, die täglich das Hallenbad Untertürkheim besuchen und stimmen Sie für den dauerhaften Erhalt dessen ab.

Verwaltung prüft: 
ja
Stellungnahmen Verwaltung und Bezirksbeiräte
Stellungnahme der Verwaltung: 

Das neue Sporthallenbad NeckarPark wird das Hallenbad Cannstatt – das bekanntlich stark sanierungsbedürftig und von immer wieder vorkommenden unvorhersehbaren Ausfällen der technischen Anlagen betroffen ist – sowie die Traglufthalle über dem Sportbecken des Inselbads Untertürkheim ersetzen.

Der Betrieb im Hallenbad Untertürkheim – als reines Schul- und Vereinsbad – wird nicht in Frage gestellt.

Stellungnahme des Bezirksbeirats: 

Für den Bezirksbeirat Untertürkheim hat der Erhalt des Hallenbades Untertürkheim absolute Priorität. Das Sportbad Bad Cannstatt ist keine wohnortnahe Schwimmstätte für die Menschen in den oberen Neckarvororten und mit zu langen Anfahrtswegen für Schüler und Vereine nicht zumutbar.

Kommentare

9 Kommentare lesen

Das Bad muss für die Schüler und die Vereine der oberen Neckarvororte erhalten bleiben.
Es bietet als einigstes Hallenbad die Möglichkeit einen Schwimmkurs für Kinder der oberen Neckarvororte.
Doch selbst heir gibt es Wartezeiten von über einem Jahr für einen Schwimmkurs.
Da es an Schwimmkursen in Stuttgart mangelt, sollte das Bad wieder städtisch betrieben werden. Dann könnte durch mehr Personal mehr Schwimmkurse durchgeführt werden. Das deckt dann zumindest einen Teil des Bedarfs an Schwimmkursen.
Auf die Teilschließung des Leo Vetter-Bades für Schulen und Vereine könnte dann verzichtet werden.

Unbedingt das Untertürkheimer Stadtbad erhalten! Sehr wichtig für Schul- und Vereinssport! Kinder müsen unbedingt genügend Möglichkeiten haben, das Schwimmen zu erlernen und zu trainieren.

Das Schwimmbad brauchen wir.

Wir brauchen das Stadtbad........ Kinder müssen Möglichkeiten haben Schwimmen zu lernen und sich ausreichend bewegen können, auf vielfältige Art und Weise...

Muss auf jeden Fall erhalten bleiben!

Eigentlich wäre die Nachfrage nach einem Hallenbad in Untertürkheim größer, denn jetzt muss man als Einzelperson zum Beispiel nach Fellbach auswandern, um schwimmen oder Wassergymnastik machen zu können. Ich kann nicht einsehen, warum ich derzeit einem Verein beitreten muss, um das Hallenbad besuchen zu können.

Meine volle Unterstützung.

Wir brauchen das Stadtbad

Auch meine volle Unterstützung!