Verkehrsinseln mit Blumen für Wildbienen und Schmetterlinge bepflanzen

|
Stuttgart-Nord
|
  • Grünflächen, Wald, Friedhöfe
  • Weitere
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

778
weniger gut: -52
gut: 778
Meine Stimme: keine
Platz: 
79

In Stuttgart Nord, im Kessel unten, leiden die Bürger verstärkt an dem Feinstaub, insbesondere duch die Bauarbeiten für Stuttgart 21. Man schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe, wenn man die Verkehrsinseln mit Blumen bepflanzt für Wildbienen und Schmetterlinge. Zudem ist es auch ein Beitrag für eine verbesserte Luftqualität. Auch Lavendel, Rosmarin und Thymian-Büsche sind zweckmäßig, da sie auch gleichzeitig Duft versprühen. Anwohner könnten sich im Sinne von Urban Gardening um diese Pflanzen kümmern.

Verwaltung prüft: 
ja
Stellungnahmen Verwaltung und Bezirksbeiräte
Stellungnahme der Verwaltung: 

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist bestrebt, neue Flächen als Insektenweide anzulegen. So werden derzeit die Bäume an der Heilbronner Straße, die wegen dem Bau der Stadtbahnlinie U12 gefällt werden mussten, nachgepflanzt und in diesem Zuge eine Blumenwiese eingesät. Urban Gardening oder Pflegepatenschaften im direkten Bereich von stark befahrenen Straßen kann unter anderem aus Unfallschutzgründen leider nicht zugestimmt werden.

Stellungnahme des Bezirksbeirats: 

Der Bezirksbeirat Nord befürwortet den Vorschlag einstimmig.

Kommentare

5 Kommentare lesen

Super Idee! Fangt einfach damit an - haben wir in der Kissingerstrasse auch gemacht. Hebt die Lebensqualität, sieht schön aus, die Nachbarn lernen sich besser kennen, weniger Müll haben wir seitdem auch. Das ist auch ein Punkt für den das Bürgerparlament gern Vorschlläge erarbeitern würde - Vorschlag Nr. 50021 - gerne kommentieren!

Schließe mich dem Vorschlag an!

Bitte auch die unschönen Rabatten an den Strassenrändern! (zB. Rotenwaldstr.)

Super Idee!

Mache ich seit Jahren. Einfach tun.