Kostenlosen oder 1-Euro-Eintritt am Sonntag für Stuttgarter Museen einführen (wie in München)

|
Stuttgart-Mitte
|
  • Kultur
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

783
weniger gut: -78
gut: 783
Meine Stimme: keine
Platz: 
73

Das würde mehr Menschen in sonst leere sonntägliche Stuttgarter Innenstadt locken, die Stadt am Sonntag beleben und für Mehreinnahmen sorgen.

Verwaltung prüft: 
ja
Stellungnahmen Verwaltung und Bezirksbeiräte
Stellungnahme der Verwaltung: 

Es ist ein großes Anliegen der Landeshauptstadt Stuttgart, allen Zielgruppen den Zugang zu kulturellen Einrichtungen zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang wurde das Thema „Freier Eintritt in Stuttgarter Museen“ bereits ausführlich diskutiert. Zu den städtischen Museen gehören das Kunstmuseum Stuttgart und das StadtPalais mit den angeschlossenen Museen Hegel-Haus, städtisches Lapidarium, Stadtmuseum Bad Cannstatt und Heimatmuseen Möhringen und Plieningen.

Seit Eröffnung des StadtPalais im April 2018 gilt für den Besuch der Dauerausstellungen und der angeschlossenen Museen: Freier Eintritt für jedermann und an jedem Tag. Nur für den Besuch der Sonderausstellungen wird, je nach Bedeutung und Aufwand, ein Eintrittspreis erhoben. Jedoch gibt es auch hier für Kinder, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Personen im freiwilligen sozialen Jahr, Begleitpersonen von Schwerbehinderten ab 80 % Behinderung sowie Inhaber der Bonuscard und Kultur freien Eintritt. Das Kunstmuseum Stuttgart wiederum gewährt freien Eintritt und Ermäßigungen für Kinder unter 13 Jahren und für weitere berechtigte Personenkreise.

In Stuttgart gibt es noch viele weitere Museen in unterschiedlicher Trägerschaft. Hier werden die Eintrittspreise von den jeweiligen Trägern festgelegt.

Stellungnahme des Bezirksbeirats: 

Der Bezirksbeirat Mitte stimmt dem Vorschlag einstimmig zu.

Kommentare

10 Kommentare lesen

Das wäre wirklich super!

Da kann ich nur zustimmen! Bitte auch mehr Werbung für solche Aktionen machen.

Sehr gute Idee!

Alles kostenlos, ein "Träumchen".

Gute Idee, aber wenn es kostenlos sein soll, entstehen keine Mehreinnahmen. Aber die Eintrittspreise in Stuttgart sind wirklich sehr hoch. Auch € 5,--/Person wäre schon gut.

@Maxima: Was in Stuttgart ein „Träumchen“ ist, ist in änderen Städten längst Realität!

Inwiefern würde es für Mehreinnahmen sorgen?

Nur mal was zum Nachdenken: Die meisten Ausstellungsstücke in den Museen werden mit Steuergeldern gekauft. Da haben die Steuerzahler ja wohl das Recht, ihre Anschaffungen unentgeltlich zu bewundern!

Ich denke, das würde zu einer "Kannibalisierung" führen: Wenn ich sonntags für einen Euro ins Museum komme, warum sollte ich dann am Mittwoch das x-fache für dieselbe Leistung ausgeben?

@Mels: ganz einfach, weil´s am Mittwoch nicht so überlaufen sein wird und sie auch was von den Exponaten bewundern werden können!