Bahnhof Untertürkheim für Kultur ausbauen

|
Untertürkheim
|
  • Kultur
|
Ausgabe
Vorschlag unterstützen (Nicht-Registrierte)
Nicht-Registrierte können per E-Mail-Adresse den Vorschlag unterstützen. Die Stimme zählt erst, wenn danach die Registrierung vollendet wird. Sie erhalten eine E-Mail mit weiteren Hinweisen.

Das Gebäude sollte von der Stadt Stuttgart erworben werden und kulturellen Zwecken zugeführt werden.

Kommentare

4 Kommentare lesen

Das Eingangstor nach Untertürkheim ist ein Schandfleck für den Stadtbezirk , in dem solche Weltfirmen wie Daimler ihr Domizil haben

In Untertürkheim fehlt ein guter und zentraler Ort für Veranstaltungen. Dabei gibt es Nachfrage. So platzt zum Beispiel das Familienzentrum Mäulenstraße aus allen Nähten und muss deshalb Anfragende abweisen.
Institutionen wie die vhs können aufgrund geeigneter Räume keine Stadtteil-Angebote machen. Solche Stadtteil-Veranstaltungen wären aber mehr als hilfreich insbesondere für Familien und Ältere.

Dieser Vorschlag wurde schon letztes Jahr gemacht und hat es sogar in die TOP100 geschafft.
Ergebnis: Der Bahnhof wird nicht von der Stadt Stuttgart gekauft, weil die Eigentümer nicht verkaufen möchten! Warum auch? Bis mindestens 2020 laufen dort deren Spielcasinos, die ihnen ein einträgliches Geschäft bringen.

Dann müssen wir mal die Ärmel aufkrempeln und unseren Bezirksbeirat auffordern, ein Nutzungskonzept für das Gebäude zu erarbeiten. Vorher brauchen wir bei der Stadt gar nicht erst anklopfen. Es ist also Eile geboten, denn 2020 steht planerisch direkt vor der Haustür.

Zum Bewerten anmelden oder registrieren