Städtisches "Heu-Taxi" für bunte und artenreiche Mäh- und Streuobstwiesen einführen

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Energie, Umwelt
  • Weitere
|
Ausgabe
Vorschlag unterstützen (Nicht-Registrierte)
Nicht-Registrierte können per E-Mail-Adresse den Vorschlag unterstützen. Die Stimme zählt erst, wenn danach die Registrierung vollendet wird. Sie erhalten eine E-Mail mit weiteren Hinweisen.

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Streuobstwiesen, die extensiv gepflegt werden, und Wiesen, auf denen Heu gemacht wird, sind ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Arten- und Insektenvielfalt im Stadtgebiet. Die Pflege einer solchen Wiese bedeutet ein hoher Aufwand, der von der Stadt mehr honoriert und entsprechend gefördert werden sollte. Ein großes Problem stellt beispielsweise der Abtransport des getrockneten Heus dar. Privatleute können das kaum bewerkstelligen und mähen daher ihre Wiesen bis zu 10 mal im Jahr. So gehen wertvolle Lebensräume für Blumen und Bestäuber verloren. Daher wünsche ich mir von der Stadt ein "Heu-Taxi" für Streuobstwiesen im Stadtgebiet (ähnlich wie bei der Grüngutabfuhr).

Kommentare

1 Kommentar lesen

Die Wiese ein-oder zweimal im Jahr mähen und das (feuchte) Gras unter die Bäume oder auf einen Haufen legen. Bis zur nächsten Mahd ist das meiste verrottet. Und die Bäume freut es.

Zum Bewerten anmelden oder registrieren