Bürgerhaus Botnang - Lärmemissionen reduzieren

|
Stadtbezirk: 
Botnang
|
Thema: 
Kultur
|
Wirkung: 
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis (nur gut):

736
weniger gut: -110
gut: 736
Meine Stimme: keine
Platz: 
110
in: 
2019

Geeignete Maßnahmen für die Kulturkneipe Intus umsetzten und die Außen- und Innengestaltung überarbeiten um eine möglichst effiziente Lärmreduktion zu erhalten.
Dies ebenso für die Begegnungsstätte der AWO.

Umsetzung und Prüfung
Ergebnis Haushaltsberatungen: 
Im Rahmen der Haushaltsplanberatungen wurde über den aktuellen Zustand des Bürgerhauses Botnang (Griegstraße 18) berichtet. Die Installationen im Gebäude sind zwischenzeitlich veraltet, die Ausstattung nicht mehr zeitgemäß, die Fassade sanierungsbedürftig und die technische Gebäudeausrüstung entspricht nicht mehr den sicherheitsrelevanten Anforderungen. Der konkrete Sanierungsbedarf wird durch das Hochbauamt ermittelt. In diesem Zusammenhang sollen auch ein Lärmschutzgutachten für die Genehmigung der Nutzung des Innenhofs und ein Brandschutzkonzept beauftragt werden. Ergebnisse liegen voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2020 vor. Es ist davon auszugehen, dass eine umfassende Sanierung notwendig ist, wofür jedoch erst im Doppelhaushalt 2022/2023 entsprechende Mittel benötigt würden.
kein Beschluss gefasst

Stellungnahme der Verwaltung: 

Das Thema ist der Verwaltung bekannt. Die Gebäudeverwaltung erachtet es ebenfalls als notwendig, Gebäudeteile zu sanieren, um eine Lärmreduktion zu erreichen.

Derzeit werden folgende Themen betrachtet:

- Modernisierung/Einbau neuer Fenster
- Erneuerung Medientechnik
- Erneuerung Dach samt Dämmung
- Modernisierung Elektroanlagen
- Modernisierung Sanitär und Heizungsanlage
- Installation Brandmeldeanlage
- Beschattungen/Rollläden/Markisen
- Raumplanungen

Bezirksbeiratshinweis: 

Der Bezirksbeirat Botnang befürwortet den Vorschlag und fordert eine rasche Umsetzung.

Kommentare