Flächendeckend Glasfaser bei Neubauten und Reparaturmaßnahmen einsetzen

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Stadtplanung
  • Weitere
|
kostenneutral

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

309
weniger gut: -60
gut: 369
Meine Stimme: keine
Platz: 
1192

Flächendeckend Glasfaser bei Neubauten und Reparaturmaßnahmen einsetzen.
Programm zum schrittweisen Ausbau von anbieterneutraler Glasfaser aufsetzen. Gleichwertige Behandlung von Glasfaser Datenleitungen als städtische Infrastruktur. Wie Gehwege, Wasserversorgung, Abwasser etc. bei jeder Baumaßnahme. Wenn wir Zukunft wollen, wie hier groß getönt http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.cyber-valley-gestartet-baden-wu... Machen wir es diesmal richtig. Fangen wir in Stuttgart an. Nähere Infos unter: https://www.cccs.de/events/201701-wo-bleibt-mein-glasfaseranschluss/

Kommentare

4 Kommentare lesen

Bin ich auch dafür!

Äh...unabhängig von der technischen Seite: Wieso ist das kostenneutral?
Wenn die Stadt es bezahlt, ist es eine Ausgabe. Wenn nicht, hat's nix im Bürgerhaushalt zu suchen.

Folge: Steuer-/Miet-Erhöhungen

Der Vorschlag ist nicht ganz klar. Bei Arbeiten im öffentlichen Raum macht es evtl Sinn, direkt Glasfaser mitzuverlegen, zB damit man nicht nochmal den Bürgersteig aufreißen muss. Aber worauf beziehen sich die Neubauten und die "gleichwertige Behandlung"?