Pausenhof Grundschule Stammheim (sauberer) gestalten

|
Stammheim
|
  • Schulen, Bildung
  • Sanierung
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

211
weniger gut: -70
gut: 281
Meine Stimme: keine
Platz: 
1808

Der Pausenhof der Grundschule Stammheim (Fliegenweg), rund um den Rundbau, ist, vor allem im Winter und der nassen Jahreszeit eine einzige Katastrophe. Es gibt außerhalb der asphaltierten Bereiche keine Grünflächen, sondern nur Schlamm und Dreck. Die Kinder kommen in dieser Jahreszeit komplett verdreckt nach Hause. Schuhe, Hosen und Jacken sind täglich intensiv zu reinigen. Weiter wird der Dreck auch in die Gebäude getragen und somit die Grundschule noch stärker verschmutzt. Aus Sicht eines Vaters ist das kein akzeptabler Zustand. Ich fordere von der Stadt, entsprechende Gelder aus dem Bürgerhaushalt für die Grundschule Stammheim zur Verfügung zu stellen, damit der komplette Bereich um den Rundbau so angelegt wird, dass die Schlamm- und Matsch-Spiele der Vergangenheit angehören. Ordentliches Grün oder eben eine vollständige Asphaltierung. Die Grundschule Stammheim hat es wirklich nötig!

Kommentare

10 Kommentare lesen

Ich kann den miserablen Zustand bestätigen. Hier ist dringender Handlungsbedarf geboten!

Unterirdische Zustände! Die Kinder spielen quasi in der Matschgrube

@ Stammheimer
Zitat "Ich fordere von der Stadt"
Dann sind Sie hier falsch. Verwenden Sie die Gelbe Karte.

Zitat "entsprechende Gelder aus dem Bürgerhaushalt"
Sie sind einem Betrug aufgesessen (wie viele andere hier auch): Es gibt keinen "Bürgerhaushalt" - es gibt nicht einen einzigen Cent zu verteilen!

Eine Asphaltierung?! Und was pasiert dann mit der Farbschlange (das Kunstwerk ) was sich einmahl um den ganzen Rundbau erstreckt?

Asphaltierung finde ich auch nicht gut, Holzschnitzel wären z.B. eine Option.

Viel bedenklicher finde ich den Dreck und das Verhalten der Werkreal-/Hauptschüler sowie die enge Schulhofsituation und die wenigen alten und/oder dreckigen Toiletten!

Eigentlich sollten sich alle Eltern der Grundschule diesem Vorschlag anschließen!! Und ob man es fordert oder "entsprechende Gelder..." - es geht hier um die Sache! Es ist an Regentagen schlichtweg eine "Sauerei" wie die Kinder und in der Folge die Gebäude aussehen. Hier muß schleunigst etwas passieren.

Ein kindgerechter Pausenhof sieht definitiv anders.

Bitte aber keine Asphaltierung oder Betonierung!

@SDWAN: es gibt sie seit Jahren, die Klugscheisser, denen es nicht um die Sache geht, sondern die ausschließlich formal-juristisch unterwegs sind. Wahrscheinlich sind Sie noch nicht mal aus Stammheim. Aber hauptsache gemeckert.

Ob Asphalt, Hackschnitzel oder Gummiboden, am Ende ist alles besser als die Matschgrube der Schule.