Aufwertung Hedelfinger Platz

|
Hedelfingen
|
  • Stadtplanung
  • Straßengestaltung
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

277
weniger gut: -61
gut: 277
Meine Stimme: keine
Platz: 
1843

Wo ist das Zentrum Hedelfingens? Und wie wollen wir es erleben?
Vielleicht würde man gerne sagen, es sei zwischen Rathaus und Kelter, im alten Dorf.
Für Viele ist aber der Hedelfinger Platz das Zentrum Hedelfingens, sowie die anschließende Rohrackerstraße. Zumindest in der Wahrnehmung, denn hier kommt/ muss jeder Hedelfinger vorbei. Hier endet die U9, hier wird umgestiegen, hier wird als Fußgänger gequert, hier wird der Ort erlebt.
Die Situation zwischen Otto-Hirsch-Zentrum und Pennymarkt prägt das Bild, das Hedelfingen abgibt.
Abgesehen von den regelmäßigen Verkehrsinfarkten in diesem Bereich stimmt einen die städteräumliche Qualität traurig. Hier wird mit dem Auto möglichst rasch vorbeigebraust, auf der einen Straßenseite führt der Fußweg an unschönen Rückseiten und Restflächen vorbei, auf der anderen Straßenseite ist der Fußweg eng und mit Betonplatten vom kanalartigen Straßenraum getrennt. Menschenunwürdig!
Dass hier auch unangemessen viel Durchgangsverkehr geführt wird, erschwert die Situation.
Ich finde es für die Lebensqualität wichtig, dass der Hedelfinger Platz, von Otto-Hirsch-Zentrum bis Rohrackerstraße aufgewertet wird. Benötigt werden Untersuchungen, nicht nur zu reinen Verkehrsthemen, sondern auch zur städtebaulichen Verbesserung. Es sollte entsprechende städtebauliche Wettbewerbe geben.
Ziel muss ein lebenswerter und liebenswerter Stadtraum um den Hedelfinger Platz sein.

Stellungnahmen Verwaltung und Bezirksbeiräte
Stellungnahme des Bezirksbeirats: 

Der Bezirksbeirat Hedelfingen unterstützt die Umgestaltung der Kreuzung "Hedelfinger Platz" einmütig, mit der die Verkehrslage optimiert, die Hauptradrouten angebunden und die Verkehrsbelastung reduziert werden soll. Dies wird auch Auswirkungen auf die Rohrackerstraße und Amstetter Straße haben. Der Gemeinderat hat zur Umgestaltung erstmals am 4. Juni 2019 beraten.

Kommentare

4 Kommentare lesen

... guter Vorschlag, allerdings sollte dann ein gesamtheitliches Konzept für ganz Hedelfingen erarbeitet werden!
Eine Aufwertung bzw. Gestaltung des Ortes, samt neuem Verkehrskonzept wäre hier das Ziel!

Da eh Baumaßnahmen wegen der Erneuerung des Regenauffangbeckens neben der alten Schule unterhalb der Fahrbahn mit Teilsperrung der Hedelfinger Straße anstehen wären hier durchaus Kosten durch eine anschließende Neugestaltung einzusparen.

Es wäre sowohl im Sinne der Verschönerung als auch im Sinne der Verbesserung der Verkehrssicherheit, insbesondere für Fußgänger (in dr Alten Schule sind immer viele Senioren unterwegs), den angedachten Kreisverkehr dort mit einzuplanen.

Es sollte die Einrichtung von kostengünstigen räumlichen "Kreis-Verkehren" ins Auge gefasst werden. So sollte zum Beispiel die Krautgartenstraße nur in Richtung ihrer Einmündung - der Heumadener Straße - befahrbar sein. Dies würde den Anliegerverkehr flüssiger und ungefährlicher gestalten.