Alte Häuser möglichst erhalten

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Stadtplanung
  • Denkmalschutz
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

661
weniger gut: -72
gut: 661
Meine Stimme: keine
Platz: 
209

Nicht so schnell historische Gebäude abtragen: eine Stadt hat auch eine Vergangenheit und sie müsste sichtbar bleiben für die kommenden Generationen.

Kommentare

2 Kommentare lesen

Die Bauart prägt nunmal das Stadtbild und Gründerzeit-Gebäude haben ihren eigenen Charme.
Jedoch ist klar, das Investoren lieber neu bauen, da hier die Gewinne größer sind. Insbesondere, wenn billige Beton-Würfel hochgezogen werden können.
Privatleute sanieren eher, schon allein aufgrund der geringeren Kosten bzw. Neuverschuldung.
Hier wird die Stadt ohne grundlegende (und vermutlich eher fragwürdige) Änderungen des Baurechts kaum einen Einfluss haben.

@MarL: sehr richtig, Änderung des Baurechts ist eine sehr gute Möglichkeit, um auf die Qualität der Architektur Einfluss zu nehmen. Frankfurt hat z.B. vorbildlich ein Altstadtviertel wiederaufgebaut per entsprechender Gestaltungssatzung und durch Erwerb wichtiger Grundstücke: https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Frankfurter_Altstadt