Bad Cannstatt in "Cannstatt" rückbenennen

|
Stadtbezirk: 
Bad Cannstatt
|
Thema: 
Zusätzliche Themen
|
Wirkung: 
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis (nur gut):

93
weniger gut: -722
gut: 93
Meine Stimme: keine
Platz: 
2152
in: 
2021

Guten Tag,

ich plädiere stark dafür, dass der Stadtteil Bad Cannstatt zur ursprünglichen Bezeichnung Cannstatt zurückkehrt. Grund ist die Umbennung von Cannstatt in Bad Cannstatt unter dem Nationalsozialismus.
Außerdem liegt "Cannstatt" besser auf der Zunge.
Im englischsprachigen Ausland denken übrigens alle, dass der Stattteil böse oder schlecht sei (das Wort "Bad" bedeutet im Englischen "Schlecht, Böse").
Um also auch die Außenwirkung zu verbessern, sollte das "Bad" verschwinden.

Vielen Dank

Kommentare

17 Kommentare lesen

Vielleicht ist dem TE noch nicht aufgefallen, daß das "Bad" für Kurbad steht bzw. einen Kurort kennzeichnet und das Image verbessert, statt es wie vorgegeben zu verschlechtern.
Das ist übrigens nicht nur in Deutschland üblich und hat nichts mit der ins Felde geführten NS-Zeit zu tun.

Das "Bad" ist ein Titel, den ein Ort nur tragen darf, wenn er die staatliche Anerkennung als Kurort erhalten hat. Das Ablegen des Namensbestandteils würde so ausgelegt, dass Bad Cannstatt diese Qualität verloren hätte. Das wäre ein selbst zugefügter Imageschaden.

Es gibt ausser dem englischsprachigen Ausland noch reichlich andere Sprach- und Denkräume.

So ein Quatsch, aber wenn das mit S21 so weiter geht, ist das "Bad" schnell weg ...

Meine Güte, so einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr gehört. Da frage ich mich, wie sich die englischsprachigen Touristen immer in die ganzen Kurstädte verirren, wenn die so ,,bad" sind.

Abstruse Forderung mit noch abstruserer Begründung. Manchmal frage ich mich... ach was soll's.

Meine Frau wurde Mal am Charlottenplatz von Norddeutschen gefragt wo es zum S Eins Zentrum in Möhrendorf geht... sie wollten zum Musical... Bad ist immerhiun das zweitgrößte Mineralquellenvorkommen Europas. Die Cannstatter könnten ja eine Volksbefragung zum Thema durchführen. Nazizeit hin oder her, Fehlinterpretationen sind immer möglich.

Überflüssig.

Mich stört schon immer, dass 1933 der Stadt der Titel "Bad" von den Nazis auch aus politischen Gründen verliehen wurde. Und -Hand aufs Herz- mit einem Kurort hat der mit einer Müllverbrennungsanlage und Kohlekraftwerk bestückten Stadtteil schon lange nichts mehr zu tun...

Sie verwechseln hier Luftkurort mit Bädern. Bäder- und Trinkkuren wurden in Bad Cannstatt lange vor den Nazis verabreicht. De facto war Bad Cannstatt schon vorher ein Bad. Insofern stört mich das wie viele andere auch, überhaupt nicht. Wenn sie so konsequent sind, benutzen Sie hoffentlich keine Autobahn.

Sorgen hend die Leit, bleibet gsond!

Wurde dieser Vorschlag ernsthaft gemacht ??
Das ist doch alberne Wortspalterei

Einfach die englische Version"Bath Cantown" als Untertitel und schon klingt das Ganze viel freundlicher

Ihr Stuttgarter solltet darauf stolz sein, daß Ihr bei uns in Cannstatt das größte westeuropäische Mineralwasservorkommen habt. Wir sind sehr wohl ein Bad!

Sag ich doch schon seit Jahren, Stuttgart lag historich gesehen noch nie am Neckar, sondern hat sich durch permanente Eingemeindungen bis an den Neckar herangefressen. Und behauptet nun am Neckar zu liegen. Nix dâ, an alda Scheiß, Schduagerd liegd emmer no bloß am Nesabach. ;-)