Verkehrkonzept für Feuerbach verbessern

|
Feuerbach
|
  • Verkehr
  • Weitere
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

344
weniger gut: -156
gut: 344
Meine Stimme: keine
Platz: 
1306

Der Feuerbacher Stadtkern ist von Autos verstopft. Immer wieder wird gefordert die Grazerstraße, Burgenlandstraße oder Stuttgarter Straße umzugestalten. Dies alles, weil der Verkehr stockt und es kein vernünftiges Konzept gibt. Rad und Fußwege enden im Nichts! Also fasse ich hier etliche Vorschläge zu einem zusammen.

Ich schlage vor:

1. St. Pöltener-Str zwischen Oswald-Hesse-Str und Stuttgarter Straße, Fahrtrichtung drehen Richtung Norden.

2. Leobenerstr zwischen Oswald-Hesse-Str und Stuttgarter Straße, Fahrtrichtung drehen Richtung Süden.
Dadurch könnte die Ampel Stuttgarter Straße und Leobenerstr entfallen. Auch hätte dies den Nebeneffekt, dass der Radweg in der Stuttgarter Straße in Richtung Botnang über die Leobenerstr und Elsenhansstr fortgeführt werden könnte. In die Gegenrichtung könnten die Radfahrer über St-Pöltenerstr und Stuttgarter Straße fahren.

3. Stuttgarter Straße vor E-Center (Marktkauf) sowie im gesamten unteren (östlichen) Verlauf, gänzlich als Einbahnstr in Richtung Osten ausführen und dafür Parkplätze und Baumbegrünung schaffen.

4. Kremserstr. Einbahnregelung drehen Richtung Westen. Und Pöchlarnerstr Einbahnstraße Richtung Norden. Stuttgarter Straße zwischen Dornbirnstr und Pöchlarnerstr Einbahnstraße Richtung Osten. Freiwerdende Fahrspur begrünen mit Baumbepflanzung und Parkbuchten. Auf der Gegenüberliegenden Seite vor Aldi Quer Parker durch Verlängerung von Radweg ersetzen.

5. Kreisverkehr vor Feuerwache. Einen Kreisverkehr um das Gebäude der Leobenerstr 49 schaffen. Dadurch könnten die Ampeln hier gänzlich entfallen. Auch würde man dadurch deutlich weniger Fahrspuren benötigen und es würde Raum für Radwege oder Parkflächen entstehen.

6. Fußgängerüberweg zwischen Tunnelstraße 2 und Stuttgarter Straße 3. Endet der neugestaltete Weg an der B295 und setzt sich auf der anderen Seite fort. Nur ist es etwas gewagt hier nach der Kurve die Straße zu Überqueren.

Kommentare