Sichere, überwachte Stellplätze für Pedelecs und Fahrräder schaffen

|
Stuttgart-Mitte
|
  • Verkehr
  • Radverkehr
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

640
weniger gut: -110
gut: 640
Meine Stimme: keine
Platz: 
241

Die Zahl der Pendler und Besucher, die per Fahrrad oder Pedelec in die Stadt fahren, nimmt zu. Gerade im staugeplagten Stuttgart kommt man mit diesen praktischen Verkehrsmitteln schnell voran und kann zielnah parken. Hochwertige Fahrräder und moderne Pedelecs sind inzwischen zum selbstverständlichen Teil eines individuellen, urbanen Lebensstils geworden, gerade bei jungen Leuten.

Solch teure Räder möchte man nicht einfach am nächsten Laternenpfahl anschließen. Sichere, überdachte und im Idealfall überwachte Stellplätze sind hier gefragt, mit Auflademöglichkeit für Pedelecs. Vorhandene Tiefgaragen und Parkhäuser bieten sich hierfür an. Dort ungenutzte Flächen können zeitnah und kostengünstig zu kameraüberwachten Fahrrad-Stellplätzen ausgebaut werden, oder einige Parkplätze können dafür umgerüstet werden (ein Autoparkplatz bietet Platz für zehn Fahrrad-Parkplätze), z. B. in der Nähe der Aufsicht. Wird eine große Anzahl an Fahrrädern in dieser Weise koordiniert geparkt, ist das auch für das Stadtbild viel förderlicher als "wild" geparkte Räder auf Gehwegen, an Geländern und Straßenschildern.

Beispiele:

Große Lösung, ein Fahrrad-Parkhaus in Utrecht
https://www.youtube.com/watch?v=n-y8fShK0Uk

Vorschläge zur Umrüstung in der Fahrradstadt Münster
https://fahrradstadt.ms/2018/04/25/neue-stellplaetze-am-hauptbahnhof-fah...

Kommentare

7 Kommentare lesen

Ich bin dafür. Nehmen wir uns unter anderem an der Fahrradstadt Kopenhagen ein Beispiel!

Finde ich super!

Das finde ich einen sehr guten Vorschlag. Sobald in Stuttgart überdachte, gesicherte Stellplätze mit Lagermöglichkeit geschaffen werden, werde ich meine Fahrten in die Innenstadt mit dem Pedelec erledigen. Firmen wie Daimler haben schon seit Jahren solche Fahrrad- Stellplätze an den Eingangstoren errichtet.
Ein gute Lage für die Stadt Stuttgart würde sich im Neubau an der Stelle des ehemaligen Parkhauses hinter dem Rathaus anbieten.

Stuttgart fordert für jede Wohnung zwei überdachte Fahrradabstellplätze. Dawird die Verwaltung solche Vorschläge sicher gerne aufnehmen und mit gutem Beispiel vorangehen.

Das wird allerhöchste Zeit!

Wir brauchen moderne Parkhäuser in regelmäßigen Abständen, so dass diese auch genutzt werden und ständig ausgelastet sind.
Es sollten aber gemischte Parkhäuser werden, die Platz bieten für Ebikes, E-Anhänger, Car-Sharing-Fahrzeuge, privat genutzte E-Autos. Standardausstattung sollte eine ausreichende Stromversorgung, eine Anbindung ans zukünftige Wasserstoff-Gasnetz für eine Tankstelle, eine Kartuschen-Befüll- und Tauschanlage für Ebikes und eine Waschanlage mit Wasserschläuchen, Putzmitteln und eine daran anschließende Trocknungskammer sein.
Einfach nur mal einen Altbau entkernen und ein Fahrrad-Parkhaus darin errichten, ohne Komfort und Service dürfte nur teilweise zum Erfolg führen.