Pragtunnel als Fußgänger- und Radweg nutzen

|
Stuttgart-Nord
|
  • Stadtplanung
  • Stuttgart 21
|
Ausgabe

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

358
weniger gut: -99
gut: 457
Meine Stimme: keine
Platz: 
739

Mit der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 bzw. des neuen Fernbahntunnels von Feuerbach nach Stuttgart Hbf (tief) neu wird die östliche Röhre des Pragtunnels (heutige Fernbahngleise) frei. Die Tunnelröhre sollte nicht verfüllt, sondern als Fuß- und Radwegverbindung zwischen Stuttgart-Nord und Feuerbach genutzt werden. Damit kann die heute im Nordteil unattraktive und generell steile Verbindung zwischen Feuerbach, dem Nordbahnhofviertel und der Innenstadt kürzer und komfortabler gemacht werden. Wir haben hier die Chance, trotz der anspruchsvollen Topografie die Verbindungen für Radfahrer und Fußgänger viel attraktiver zu machen als heute.

Kommentare

5 Kommentare lesen

Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Genial, ich bin Fan.

meine Zustimmung habt Ihr - sehr gute Idee
weiterer Vorschlag: vom Hauptbahnhof oberhalb des Parks die Gleise als Radweg umwidmen.

Das wäre perfekt um die Stadt für das Rad attraktiver zu machen.

super, bravo.

Sollte die Stadt hier Plannungssicherheit haben und nicht die Dt.-Bahn bzw. der Bund, dann bitte den Vorschlag umsetzen. Mit der Nord und Südanbindung für den Rad-Fussweg schauen wir dann im Bürgerhaushalt 2023, was dort gefällt.