Jeder vernünftige Unternehmer würde Stuttgart 21 sofort stoppen!

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Stadtplanung
  • Stuttgart 21
|
Sparidee

Für unsere Stadt ist der Vorschlag:

Ergebnis:

521
weniger gut: -334
gut: 521
Meine Stimme: keine
Platz: 
505

Nicht nur, wer "die Anstalt" im ZDF am 29. 1.2019 um 22:15 Uhr (in der ZDF-Mediathek weiterhin anzusehen) gesehen hat, versteht die Stuttgarter Welt nicht mehr. Wie riegeldumm sind eigentlich die Stuttgarter, einen Bahnhof in eine Haltestelle umzubauen, bei der Sicherheitsvorschriften gegen das Abrollen der Züge außer Kraft gesetzt sind, für die Mineralwasserschutzzonen willkürlich verschoben werden, wegen der sich eine ganze Stadt bei ihrer lebenswichtigen Hauptabwasserleitung, dem Nesenbachkanal, wegen dessen Dükerung auf ewige Zeiten in die Abhängigkeit von der Bahn begibt? Man weiß doch, dass sich das Klima gerade ändert und dass gerade wir in Stuttgart in Zukunft vermehrt mit ungeahnten Starkregenfällen bis hin zu Tornados werden rechnen müssen. Und dass der Nesenbachdüker diese Wassermassen dann gar nicht mehr verarbeiten kann, und dass dann die Scheiße im wahrsten Sinn des Worts im "Haltepunkt Stuttgart" rumlaufen kann, wenn's blöd kommt. Wie unverantwortlich ist es, so einen bautechnischen Granatenblödsinn weiterzubauen!!!
Und wie notwendig würden die (jährlich und regelmäßig!) langsam ins unendliche steigenden Gelder für die Baukosten an anderer Stelle in Stuttgart dringendst benötigt! Unsere Straßen sind in einem nur noch als peinlich zu bezeichnenden schlechten Allgemeinzustand ... Und unsere Schulen erst ...Und wie notwendig wäre es, diese Gelder lieber für einen effizienten und vor allem auch günstigeren und nicht mehr so überteuerten Bus- und Straßen- und S-Bahnverkehr umzusetzen! Rentner z.B. können sich SSB und VVS ja oft nicht mehr leisten ... Und wie idiotisch ist es, in 60 km langen, depressiv machenden grauen (nicht weißen!) Überdruck-Tunnelröhren unter der Stadt durchzubrausen, wo man doch oben so schöne Dinge sehen kann wie Schlossgarten, Waldhöhen, Fernsehturm ... Ist denn die Identität der Heimat, das Sich-wohlfühlen in der eigenen Stadt nicht mehr wichtig? Und, und, und ... Deshalb sagt mit meine Vernunft: SOFORT S21 STOPPEN! Oben bleiben!

Kommentare

28 Kommentare lesen

Und die Fertiggestellten Tunnel als Bunker ausbauen zum Schutz vor Putin und der AfD!!

Ja, ich stimme immer noch für K21 -

Fertig bauen und gut ist damit endlich da gejammer aufhört.

Dieses unleidige Gejammer der S21-Gegner geht mir schon lange auf den S...? Wo waren den diese Gegner beim Planfeststellungsverfahren ? Man hätte frühzeitig auch einen "neuen Kopfbahnhof" in Betracht ziehen können. Aber erst als das Kind in den Brunnen gefallen war, kamen so "langsam" einige Demonstranten aus ihren Löchern. Keiner der Demonstranten kann mir sagen, was denn ein "neuer Kopfbahnhof" gekostet hätte?!

Wie bitte? Den Protest gegen Stgt. 2 gibts schon seit 20 Jahren! SIE haben ihn nur nicht mitbekommen, weil SIE sich nie drum gekümmert haben. Bitte nicht die Tatsachen verdrehen!

Wie bitte? Den Protest gegen Stgt. 21 gibts schon seit 20 Jahren! SIE haben ihn nur nicht mitbekommen, weil SIE sich nie drum gekümmert haben. Bitte nicht die Tatsachen verdrehen!

Was wird das erst ein Gejammer wenn die Kosten explodieren und Stuttgart viel später... als so genannte Weltmetropole statt eines schönes und leistungsstarken Hauptbahnhofes nur noch über einen unterirdischen Haltepunkt Stuttgart der Probleme mit Brandschutz, Überflutung, schiefen Bahnsteigen, schräger Gleisneigung...wir können vieles - einen schönen Hauptbahnhof aufgeben obwohl es eine kostengünstige Umstiegsmöglichkeit gibt und statt dessen eine unterirdischen Haltepunkt zu bauen über den später die ganze Welt lachen wird !

für alle die den Baufortschritt sehen wollen:

YouTube.com/S21BauTV

Wunderbare Baustellenwelt. Dumm nur, dass die den Dreck von links nach rechts, von vorne nach hinten. Es ist eine schöne Scheinwelt.
In welchem Jahrhundert wird nur dieser Projekt zu Ende gebracht? Schätze mal nicht vor 2121!!!!

Wunderbare Baustellenwelt. Dumm nur, dass die den Dreck von links nach rechts, von vorne nach hinten karren, aber sonst nichts passiert. Es ist eine schöne Scheinwelt.
In welchem Jahrhundert wird nur dieser Projekt zu Ende gebracht? Schätze mal nicht vor 2121!!!!

Die sexistische Werbung der S21 Befürworter spricht Bände, wer keine Argumente hat, der muss mit niveaulosen und unterirdischen Sprüchen auf sich aufmerksam machen

Infos gibt es reichlich zu Stuttgart 21 > http://netzwerke-21.de/
@Graf @Hardyman warum sind Sie hier? Erwarten Sie Ausgaben für einen Ihrer Vorschläge? Pech gehabt. S21 verschlingt die Finanzen der Stadt und des Landes.

Darauf ein kräftiges OBEN BLEIBEN :-)

Als Nichtstuttgarterin wundert es mich immer wieder, dass so viele mit Absicht ihre schönen Möglichkeiten in Stuttgart verschenken: Unterirdisches statt jahrhundertealte Parkbäume, Geld für einen Bahnrückbau ausgeben statt wie München oder Leipzig einen renovierten Kopfbahnhof erhalten, ein winziges Haltepünktchen statt eines leistungsfähigen Bahnhofs... Aber so sind sie halt, die Schwaben - Hauptsache, Alleinstellungsmerkmal. Und das habt ihr dann wirklich geschafft: So einen kleinen leistungsunfähigen Bahnhof hat wirklich sonst niemand in ganz Deutschland. Herzlichen Glückwunsch!

Laßt doch endlich mal die Kirche im Dorf - Ihr ewig Gestrigen !!
Stuttgart 21 ist die Zukunft und kann nicht heute in 2019 mit Gemecker und Kostenkritik zurückgebaut werden. Macht Euch doch mal einen Blick über den Fortschritt der Baukonsturktionen. Hier ist das Stahl der Zukunft investiert!!
Was mich ärgert, ist das die jüngere Generation zwar wegen der Umwelt, nicht aber wegen iher mobilen Zukunft auch einmal die Zähne zeigt.

@Kritikus: Weil dann, wenn S21 mal fertig wird, wir uns ohnehin von autonomen Elektroautos befördern lassen werden und nur die ewig Gestrigen noch Bahn fahren? Stimmt, für die paar wenigen reicht tatsächlich auch S21.

Wie kann es sein, dass Stuttgarter Bürger immer noch nicht gemerkt haben, was für ein dummes, unnützes, rückwärtsgewandes und total überteuertes Projekt S 21 ist. Mensch Leute, informiert euch doch endlich was hier für Steuergeld, die auch ihr unnötiger Weise löhnen müsst, in eine nichtfunktionierende Grube versenkt wird.
Auch wenn nach und nach wirklich alles was an diesem Projekt Nichts taugt rauskommt, seid ihr immer noch blind dafür.
Da muss man fragen wer hier die Unvernünftigen sind.

Ewig gestrig sind wohl eher die, die immer noch nicht kapiert haben, was für ein Ei sie sich mit der Befürwortung des "tollen" Tiefbahnhofs gelegt haben. Genauso blöd wie die Politiker, die keine Eier haben, um dieses Sch'''projekt endlich zu stoppen. Ein mündiger Bürger würde sich hinstellen und zugeben, sich getäuscht zu haben bzw einen Bockmist entschieden zu haben, aber nein - da beharrt man auf einem Projekt, für das unsere Urenkel wohl noch zahlen werden und das dem steigenden Verkehr nicht ansatzweise gewachsen ist.

Und dann? Was ist mit den Kilometern an Tunneln? Welch wenig durchdachter Vorschlag...

Der Witz ist: Hier wird nicht ein etwas gebaut, wo vorher nichts war, sondern es gibt dort ja schon einen Bahnhof. Den pünktlichsten Großstadtbahnhof für mindestens 10 Milliarden (= 10.000 Millionen !!!) Euro zurückzubauen, das ist Anachronismus pur. Hier werden, unter vielfacher und systematischer Täuschung und Verbreitung von Unwahrheiten, Kühlschränke an Eskimos verkauft. Statt in der Stadt Wohnungen zu bauen, wird alles andere gebaut, wie jüngst z.B. die Riesenprojekte von Daimler und Bosch in Vaihingen, oder der Büropark an der Landhauskreuzung in Möhringen. Oder das Desaster auf dem heutigen Europaviertel. Und dann behaupten, man sei auf S21 angewiesen wegen dem Wohnungsbau. So dreist muss man erst mal sein.

Es sind erst 3-4 Mrd. Euro von diesen 10 Mrd. Euro (oder weit mehr, wenn man ehrlich rechnet und alles mit einbezieht, also auch die "Verbesserungen" von S21, die den Murks überhaupt erst fahrbar machen sollen) verbaut. Der Umstieg, also die Umnutzung bestehender Baumaßnahmen, ist immer noch weitaus wirtschaftlicher, verkehrlich, städtebaulich und ökologisch sinnvoller, da nicht noch mehr Verkehr, Stress und Staus in der Innenstadt entstehen wird als heute schon vorhanden ist.

@styxxx. Die Tunnel lassen sich z.B. für den Lieferverkehr nutzen, der ständig wächst. Ein halbtransparentes Dach über dem Kopfbahnhof ließe sich durch Solartechnik zum Energiegewinn nutzen. Die Baugrube für den Fernbusbahnhof und für mietbare E-Autos für die ankommenden Reisenden. Das wäre mal innovativ.

Stattdessen weitere Innenstadtverdichtung und immenser Energieverbrauch durch Anfahren stehender Züge aus dem tiefsten Punkt zum höchsten Punkt bei hohem Luftwiderstand in den Röhren, ständiger Pumpbetrieb im Düker, ständiger Lichtverbrauch im zu dunklen Bahnhofsgebäude, ständiger Betrieb von Fahrstühlen usw., hohe Störanfälligkeit durch Unterdimensionierung und durch nötige Sanierungsarbeiten mit Tunnelsperrungen,.....

Jeder, der noch halbwegs bei Verstand ist und ideologisch nicht voreingenommen ist, kann nur einen Umstieg unterstützen.

Gejammer einstellen - fertig bauen - basta !

S21 leistet zu wenig, ist nicht erweiterbar und ist gefährlich wegen Gleisneigung und mangelndem Brandschutz

Anhydritprobleme, Brandschutz, Gleisneigung, Kosten , Kapazitätsabbau etc. eine einzige Katastrophe

So ist es. Jedes Privatunternehmen hätte S21 längst gestoppt, bzw. S21 überhaupt nie begonnen. Hier werden aber systematisch Steuergelder abgezapft und in private Taschen umgeleitet. Je länger der Bau dauert, desto besser für alle Steuergeldeinschieber. Deshalb geht auch nichts richtig vorwärts. Die Geldquelle ist unversiegbar. Prima Sache.