Abkühlräume während heißer Sommertage

|
Stuttgart (gesamt)
|
  • Gesundheit
|
Ausgabe

Ab 16. Februar 2023 können Sie Vorschläge bewerten.

Laut Schätzung des Robert-Koch-Instituts starben im Sommer 2022 ca.4500 Personen an Hitze. Eine Erhöhung dieser Zahlen wird vom RKI durch den Klimawandel und die damit zusammen hängenden häufigeren Hitzewellen und der Erhöhung der Durchnittstemperaturen erwartet. Die besonderen topographischen Gegebenheiten in Stuttgart sind bekannt.
Um deshalb gefährdeten Personen, insbesonders Senioren, Kindern und Obdachlosen einen Schutz zu bieten schlage ich die Einrichtung entsprechnde Räume mit Temperaturen zwischen 21 und 25 Grad vor in welchen auch kostenlos Wasser angeboten werden soll. Diese Räume sollen übers Stadtgebiet verteilt sein, ähnlich wie Wärmestuben im Winter. Sie sollen ohne Einkaufsdruck und andere geschäftliche Interessen zugänglich sein.